Eine Markthalle für Köln

Am letzten Freitag hat sie offiziell eröffnet – die neue Kölner Markthalle im Belgischen Viertel.

Das Innenarchitektenpaar Renate und Ulrich Engels haben viel Arbeit investiert und sich hier in einem Hinterhof der Maastricher Strasse einen lange gehegten Traum verwirklicht.

Auf ca 400qm Fläche – unterteilt in zwei Ebenen gibt es alles das, was man in einer Markthalle erwartet: Obst, Gemüse, Fisch und Fleisch, Blumen, Brot und Käse.

hdr
hdr
dav
hdr

Eine kleine Espressobar im oberen Geschoss lädt zum Verweilen ein , sowie weitere kulinarische Angebote Treppe abwärts.

hdr

Hier haben auch die „Jungunternehmer“ IMI winery , die pfälzer Trauben in Köln zu Wein verarbeiten, ihre Arbeitsprozesse sichtbar machen wollen und den Wein von Köln aus vermarkten einen Platz gefunden.

…eine tolle, neue Adresse für Köln! Mir gefällt besonders, daß alles herrlich frisch und freundlich, natürlich und unaufgeregt wirkt.

Ich freue mich, ab nächsten Montag – für eine Woche – hier als Gast vertreten zu sein.

Vom 15. Bis zum 21. Januar 2018 präsentiere ich meine Arbeiten anlässlich der Passagen im Eingangsbereich der neuen Markthalle

-täglich von 10 bis 20 Uhr.

Es lohnt sich, auch weil rundherum noch viele andere Passagen-Veranstaltungen stattfinden (Kataloge gibt es bei mir am Stand).

Am Dienstag, den 16. Januar ist im ganzen Veedel „Cocktailabend“ und bis 22 Uhr geöffnet.

www.voggenreiter.com/passagen2018

Ich freue mich über Euren Besuch. Weitere Fotos folgen…